Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Irrenärzte sind keine Ärzte sondern machtgeile Psychophaten und in der Vitos Klinik wimmelt es davon

 Rüdiger Müller-Isberner, Sven Krimmer sind alles andere als Ärzte- Müller Isberner, Sven Krimmer, und andere Namen werden wir noch nennen -  verfassen ein Gutachten nach Aktenlage und er scheibt das hinein was ihm in das Konzept passt, die Wahrheit nicht!! Wir werden demnächst einige Gutachten und Stellungnahmen der Vitos Kliniken veröffentlichen!! Ein Gutachten wird so geschrieben das der Betroffen eingewiesen wird, in letzter Zeiit nehmen sich dies Falschgutachter etwas zurück! Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht Frau Dr. Eusterschulte und Co KG.

Von wegen "Götter in Weiß": Nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamts stehen Ärzte im Zentrum der Korruption im Gesundheitswesen. Viele Mediziner erhalten dabei nicht nur Kopfgeld für Patienten.

Von Guido Bohsem

 

Karl Lauterbach! Als der Name des SPD-Gesundheitspolitikers fällt, ist es vorbei mit Andreas Köhlers Gelassenheit. Eine Stunde lang hatte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung die unerträglich komplizierten Feinheiten der jüngsten Honorarverhandlungen dargelegt und dann das: Gefragt wurde er nach ganz etwas anderem, nämlich den "Fangprämien", die Krankenhäuser niedergelassenen Ärzten zahlen, wenn sie ihnen Patienten überweisen. Und es ging nun um die Aussage Lauterbachs, der den Ärzten vorgeworfen hatte, durch diese Praxis das Leben ihrer Patienten zu gefährden.

Was für ein Gefühl die Patienten wohl hätten, die von ihrem Doktor gerade ein Krankenhaus empfohlen bekämen?, schimpfte Köhler. Dies geschehe etwa 14 Millionen Mal im Jahr und nur in wenigen Einzelfällen fließe Geld.

1 Kommentar 2.4.17 14:05, kommentieren

Werbung


Vitos-Die Hessische Mensch-Verwertungsmaschine

Heidi Höhn am 24. April 2016 um 19:55 Uhr

Es ist viel geschehen, alles ist gesagt, alles geschrieben und es ändert sich nichts.

Daher arbeitet der Vorstand des LvPEH auf die Vernetzung unabhängiger Anlaufstellen hin, die Menschen mit psychiatrischen Diagnosen und deren Angehörige über ihre Rechte aufklären können.

Bernhard S am 15. Juni 2016 um 14:34 Uhr

Deshalb muss man sich fragen ob das Ärzte und Pfleger sind. diese Klinik erfindet eigene Geschichten.
Sind Pfleger in der Vitos Klinik forensische Psychiatrie Riedstadt, Gießen und Haina Kloster, unehrlich, sadistisch und brutal zu Patienten?
Mein Sohn während seines Aufenthaltes in der Forensische Psychiatrie Gießen Außenstelle von Haina Kloster hatte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ( Folge vom Medikamenten die wurden ihm in Psychiatrie gewaltsam hochdosiert verabreicht)und er musste deswegen operiert werden.
http://www.meinungsverbrechen.de/die-hessische-mensch-verwertungsmaschine/

Das Leben von ihm war gefährdet und sie haben ihn nach sehr langer Zeit mit großen Schmerzen endlich in St. Josef Krankenhaus nach Gießen gebracht.

http://psychiatrielager.blogspot.de/2015/01/sindpfleger-in-der-vitos-klinik.html

Achim Levi am 28. August 2016 um 01:23 Uhr

Kommen euch die Berichte nicht irgend wie bekannt vor ?

Vor noch nicht all so langer Zeit also vor mehr als 71 Jahren drangen Berichte in die Welt da gäbe es sowas wie Konzentrationslager im Deutschen Reich, da werden menschen grausam gefoltert, ein mengele macht in Auschwitz versuche an menschen, viele werden einfach schon bei derb Ankuft in eine Art Duschraum gebracht wo aber Gas rein kommt, die Toten werden verbrannt usw. Man schickte zum beispiel über Auschitz Aufklärer die recht gute Bilder machten. Man sah deutlich die Verbrennungsstätten. Auf grund des enormen Ausmaß war man aber so unschlüssig. Das hatte alles ein Ausmaß einer riesigen Fabrik aber es war weniger Fabrik es sollte eine Vernichtungsfabrik sein. Unvorstellbar (…und bis heute in der Tat unbegreifbar was da abgegangen ist)

Bis heute können die meisten Opfer auch viele Augenzeugen kaum Worte finden. Aber was gewesen ist ist die Wahrheit: Holocaust.

***

Wenn wir dann so die durchaus glaubhaften Berichte über diese geschlossenen Anstalten von leute hören dann klingt vieles so unfassbar. Wir denken dann schnell an dieses Versprechen von damals nach dem krieg das da lautet „nie mehr“. Halten die Deutschen sich an das Verprechen oder gibt es wirklich wieder etwas was in seinem Ausmaß womöglich einer anderen Art von Holocaust gleich kommt ?

An einer Aufklärung auf üblichen Wege scheint man sich schwer zu tun was durchaus als ein Aspekt bewertet sein kann das womöglich etwas vertuscht oder verschwiegen werden soll. Doch bei all der Abwehr gegen eine Aufklärung kommt mehr und mehr der Gedanke auf das es doch wieder mal soweit gekommen sein kann das man im heutigen Deutschland womöglich eine andere Art von Holocaust betreibt. Was nun ?

Damals wie heute scheint es Deutschland egal, die Abwehr gegen Aufklärung scheint undurchdringbar und Deutschland selbst scheint viel daran zu setzen keine Aufklärung anzubieten bzw. zu dulden.

D Day Teil 2 ?

Was werden wir die dann freiwillig kommen finden ? Ein Land das sehr wohl noch Nazis beheimatet ? Ein Land das mehrfach gegen Grund und Menschenrechte verstößt ? Ja und in diesen Anstalten Bitte, was erwartet uns da ? Wieder so Anblicke ähnlich wie in Auschwitz auf der „Behandlungsstation“ des Dr. Mengele ?

Aufklärung täte gut D Day scheint besser oder ?

psychiatrieopfer am 30. Oktober 2016 um 17:43 Uhr

Vitos Klinik ist ein rechtfreier RAum und das Personal schribt lügen über Patienten in die Akten vorallem behaupten sie sie wären bedroht worden vom Patienten ich werde noch Namen nenne die ersten heißen Max Herrnberger und Benjamin Aßmann und viele andere.

2.4.17 13:56, kommentieren